Menü
weitere Mitarbeiter

Anna Stich

Auszubildende Medienkauffrau Digital und Print

Anna Stich

1. Was beinhaltet Dein beruflicher Alltag?

Er beinhaltet vor allem eines nicht: Langeweile. Ich wechsele im Rahmen der Ausbildung regelmäßig die Abteilung, und kann so fast alle Bereiche der Verlagsgruppe kennenlernen, zum Beispiel das Lektorat, die Presse oder den Vertrieb. Dadurch lernt man auch viel über sich selbst und die eigene Arbeitsweise: Was macht mir Spaß? Was kann ich gut oder was liegt mir weniger?

2. Wie kamst Du auf die Idee, die Ausbildung zu machen? Was war Dein Weg dorthin?

Nach dem Abitur habe ich zwar ein Studium für mich nicht komplett ausgeschlossen, wollte aber lieber erst einmal etwas Praktisches machen. Die Ausbildung zur Medienkauffrau hat mich angesprochen, weil ich mich sehr für kaufmännische Tätigkeiten interessiere und eine leidenschaftliche Leserin bin. Nach einem Jahr in der Verlagsgruppe kann voller Überzeugung sagen, dass das für mich genau die richtige Entscheidung war. Ich würde es jederzeit wieder genauso machen und freue mich auf die weitere Zeit im Verlag und auf alles, was mich noch erwartet.

3. Was motiviert Dich in Deiner Arbeit? Wofür brennst Du?

Ich will das Beste aus meiner Ausbildungszeit machen, an Aufgaben wachsen und mir am Ende der Ausbildungszeit viel Wissen angeeignet haben. Und wenn mir dabei eine Aufgabe vielleicht auch mal nicht hundertprozentig liegt, kann ich trotzdem dadurch auch Erfahrungen sammeln. Ein großes Plus ist auf alle Fälle die Vielseitigkeit des Ausbildungsberufs und die große Unterstützung der Ausbilder und Kollegen ist eine zusätzliche Motivation. [Also kurz zusammengefast:]Ich brenne auf jeden Fall für die Ausbildung und die Zukunftschancen, die sie mir bietet.

4. Was macht die Arbeit bei der Verlagsgruppe Random House für Dich besonders?

Ohne die tolle Zusammenarbeit innerhalb der eingespielten Teams könnten nicht so viele großartige Bücher und Projekte unter einem Dach entstehen. Und auch in Hochphasen und bei nahenden Deadlines, wird hier nie vergessen, dass Spaß und Freude wichtige Voraussetzungen sind, um gute Arbeit zu leisten, wie zum Beispiel bei unserem Azubi-Projekt Inside Random House, das mich besonders stolz macht. Als Random House Insider betreuen wir einen eigenen Azubi-Instagram-Account und posten dort fast täglich neue Highlights und Hintergründe aus der Verlagsgruppe. Außerdem begleiten wir für das Projekt Lesungen und Veranstaltungen, lernen Autoren persönlich kennen und treffen sie zu Interviews.

5. Welches Buch hat Dich geprägt?

Mein Lieblingvorlesebuch, ganz egal, ob zuhause oder im Kindergarten, war „Das kleine Ich-bin-ich“ von Mira Lobe, das hat meine Kindheit auf alle Fälle besonders geprägt. Die Botschaft, dass jeder Mensch auf seine Weise einzigartig und etwas Besonderes ist, sollte man nie vergessen. Auch in dem Buch „Terror“ von Ferdinand von Schirach, das mich letztes Jahr (2016) sehr bewegt hat, spielt dieses Thema eine zentrale Rolle. Besonders beeindruckt hat mich dabei, wie Ferdinand von Schirach den Leser in eindrucksvoller Weise an seine Grenzen führt und ihn selbst entscheiden lässt, wo die Würde des Menschen beginnt oder endet.